Sonntag, 2. Oktober 2016

{Rezept} Oreo-Buttercreme-Torte mit Himbeeren und Zartbitterganache-Drip

Hallo meine Lieben, anbei das Rezept für die OREO-Himbeer-Torte.
Die ist ein echter Hingucker und verdammt lecker sag ich euch und das Beste ist: Sie ist gar nicht so schwer herzustellen. Wenn ihr also mal irgendwo zum Kaffeetrinken eingeladen seid und ein Törtchen mitbringen wollt, empfehle ich euch diese Torte, damit könnt ihr so richtig schön angeben und erntet bestimmt das ein oder andere Lob :D
Wichtig ist nur, dass die Buttercreme schön kalt ist bevor die Ganache darüber gegeben wird und dass die Ganache ca. auf Zimmertemperatur abgekühlt ist. Ich mache die Ganache immer kurz bevor ich die Torte zusammen setze, so kann diese abkühlen und hat dann eine schöne Konsistenz. Durch die verwendeten TK-Himbeeren wird die Buttercreme nämlich sehr schnell fest, sodass das Zusammensetzen der Torte sowie das Einstreichen in 20-30 Minuten erledigt ist und dann hat die Ganache die direkte Verarbeitungstemperatur.



Wiener Boden

8 Eier
180g Zucker
130g Mehl
130g Weizenpuder 
70g Butter
2g Salz
Vanillearoma
Abrieb einer Zitrone


Zunächst die Eier mit dem Zucker, dem Salz, dem Vanillearoma sowie dem Zitronenabrieb weißschaumig schlagen.
Dies kann mitunter 15 Minuten dauern.
Währenddessen die Butter schmelzen und das Mehl und das Weizenpuder mischen und einmal durchsieben.
Wenn die Eimasse deutlich an Volumen zugenommen hat, die Mehlmischung drüber sieben und untermelieren.
Zum Schluss die Wärme Butter dazugeben und unterheben.
Die Masse in einen mit Backpapier ausgelegten 26er oder 28er Tortenring geben und bei 200 Grad ca. 25-30 Minuten backen.

Anschließend auskühlen lassen.


Für die Buttercreme:

1kg Vanillepudding (2 Pck Pulver) nach Packungsanleitung zubereiten und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen
500g Butter, Zimmertemperatur 
1 Paket Oreos

Zunächst die Butter weißschaumig schlagen.
Anschließend im langsamen Gang löffelweise den Pudding dazugeben und alles gut verrühren.
Die Oreos in kleine Stücke hacken und unter die Buttercreme heben.


Für die Ganache:

200g Zartbitterkuvertüre
200ml Sahne

Die Kuvertüre klein hacken und in eine Schüssel geben.
Anschließend die Sahne aufkochen und über die Kuvertüre gießen.
Einige Zeit warten bis sich die Kuvertüre aufgelöst hat und solange rühren bis eine homogene Masse entsteht.
Leicht abkühlen lassen.

   

Des Weiteren:

Himbeeren ca. 500g TK 
Toffifee
Mikados
Oreos 
frische Himbeeren


Zusammensetzen der Torte:

Zunächst den Boden in 3 Schichten schneiden.
Auf den ersten Boden einen Klecks Buttercreme geben und diese glatt streichen. Anschließend die Himbeeren gleichmäßig darauf verteilen und leicht andrücken.
Einen weiteren Klecks Buttercreme auf die Himbeeren geben und diese gleichmäßig bestreichen. Danach den 2. Boden auflegen und  genauso verfahren und zum Schluss den letzten Boden auflegen. 
Die Torte kurz kühl stellen, bis die Buttercreme angezogen ist (geht sehr schnell durch die Tk-Himbeeren).
Anschließend die Torte ordentlich mit Buttercreme einstreichen und noch einmal kühl stellen bis die Buttercreme fest ist.


Nun in die Mitte der Torte die abgekühlte Ganache gießen und mit einer Palette von der Mitte ganz leicht zum Rand streichen, sodass sie gerade so drüber läuft.

Leicht anziehen lassen und zum Schluss mit Mikados, Himbeeren und Oreos ausgarnieren.




1 Kommentar:

  1. Wow, sieht die lecker aus :)) An einen Drip-Cake habe ich mich noch nie rangetraut, aber so wie du es beschreibst, klingt es ja durchaus auch für Leute mit zwei linken Händen machbar.
    Ich grüß dich lieb vom Ammersee!
    Julia

    AntwortenLöschen