Montag, 3. Oktober 2016

{Rezept} Himbeer-Buttercreme-Torte mit Zartbitterganache-Drip


Hier kommt ein Törtchen, welches ich schon eine ganze Weile machen wollte, wofür sich aber nie die Gelegenheit ergeben hat. 
Ja, ihr habt richtig gehört, auch ich brauche mittlerweile eine Gelegenheit um Torten zu backen. Am Anfang meiner Blogger-Karriere habe ich einfach jeden Tag gebacken, frei nach dem Motto: "Wird schon alle werden", aber mittlerweile können meine Familie usw meine Torten schon nicht mehr sehen :D 
( Nicht, weil sie nicht schmecken, sondern weil sie einfach zu viel davon gegessen haben :D )
Ja, sie sind ganz schön verwöhnt. Aber ist ja auch nicht weiter schlimm. In diesem Fall war es nur schade, dass ich den Anschnitt nicht sehen konnte, weil dieser mit den Himbeeren super zum Äußeren gepasst hat, aber gut. Man kann ja nicht alles haben.


Auf meiner Facebookseite findet ihr übrigens unter der Kategorie "VIDEOS" einen Clip, wo ihr sehen könnt, wie ich diese Torte herstelle ;)



Wiener Boden

8 Eier
180g Zucker
130g Mehl
130g Weizenpuder 
70g Butter
2g Salz
Vanillearoma
Abrieb einer Zitrone

Zunächst die Eier mit dem Zucker, dem Salz, dem Vanillearoma sowie dem Zitronenabrieb weißschaumig schlagen.
Dies kann mitunter 15 Minuten dauern.
Währenddessen die Butter schmelzen und das Mehl und das Weizenpuder mischen und einmal durchsieben.
Wenn die Eimasse deutlich an Volumen zugenommen hat, die Mehlmischung drüber sieben und untermelieren.
Zum Schluss die Wärme Butter dazugeben und unterheben.
Die Masse in einen mit Backpapier ausgelegten 26er oder 28er Tortenring geben und bei 200 Grad ca. 25-30 Minuten backen.

Anschließend auskühlen lassen.


Für die Buttercreme:

1kg Vanillepudding (2 Pck Pulver) nach Packungsanleitung zubereiten und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen
500g Butter, Zimmertemperatur 
Himbeerpaste
Pastenfarbe, ich habe diese hier verwendet:


Zunächst die Butter weißschaumig schlagen.
Anschließend im langsamen Gang löffelweise den Pudding dazugeben und alles gut verrühren.
Zum Schluss so viel Himbeerpaste unterrühren, sodass die Buttercreme angenehm nach Himbeeren schmeckt und eine leichte rosa Farbe hat.


Für die Ganache:

200g Zartbitterkuvertüre
200ml Sahne

Die Kuvertüre klein hacken und in eine Schüssel geben.
Anschließend die Sahne aufkochen und über die Kuvertüre gießen.
Einige Zeit warten bis sich die Kuvertüre aufgelöst hat und solange rühren bis eine homogene Masse entsteht.
Leicht abkühlen lassen.

   


Des Weiteren:

Himbeeren ca. 500g TK 
Toffifee
Mikados
Oreos 
frische Himbeeren


Zusammensetzen der Torte:

Zunächst den Boden in 3 Schichten schneiden.
Auf den ersten Boden einen Klecks Buttercreme geben und diese glatt streichen. Anschließend die Himbeeren gleichmäßig darauf verteilen und leicht andrücken.
Einen weiteren Klecks Buttercreme auf die Himbeeren geben und diese gleichmäßig bestreichen. Danach den 2. Boden auflegen und  genauso verfahren und zum Schluss den letzten Boden auflegen. 
Die Torte kurz kühl stellen, bis die Buttercreme angezogen ist (geht sehr schnell durch die Tk-Himbeeren).
Anschließend die Tortenoberfläche und den oberen Rand der Torte ordentlich mit Buttercreme einstreichen. Den Rest der Buttercreme mit etwas Pastenfarbe einfärben und den unteren Rand der Torte damit einstreichen. Die Torte kühl stellen, bis die Creme fest ist.



Nun in die Mitte der Torte die abgekühlte Ganache gießen und mit einer Palette von der Mitte ganz leicht zum Rand streichen, sodass sie gerade so drüber läuft.

Leicht anziehen lassen und zum Schluss mit Mikados, Himbeeren und Kindercountry ausgarnieren.

Die Blüten habe ich aus rosa Renshaw-Fondant hergestellt und mit diesem Glitzer bestäubt:

Kommentare:

  1. Die schaut wirklich lecker aus.

    Ich folge dir ab nun.

    www.Candy-Cottage.Blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Die schaut wirklich lecker aus.

    Ich folge dir ab nun.

    www.Candy-Cottage.Blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich find das sehr mächtig,soviel Butter ,vielleicht hätte man eine Schicht ja mit was leichtem,z.Quark und Zitrone oder so machen können,aber sehr dekorativ..

    AntwortenLöschen
  4. Ich find das sehr mächtig,soviel Butter ,vielleicht hätte man eine Schicht ja mit was leichtem,z.Quark und Zitrone oder so machen können,aber sehr dekorativ..

    AntwortenLöschen
  5. Die Torte schaut wirklich wahnsinnig toll aus! Das stelle ich mir unter "zu schön zum Anschneiden" vor!
    Das Problem mit zu viel Kuchen zum Essen kenne ich mittlerweile auch nur zu gut :'D
    Auf Dauer kommen Food Blogger und die Familien wohl einfach da nicht drum herum :'D
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Hi,
    was ist mit Himbeerpaste gemeint??
    LG Vesna

    AntwortenLöschen
  8. Hi,
    was ist mit Himbeerpaste gemeint??
    LG Vesna

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab mir beim Hpbbybäckerversand so Himbeerpaste bestellt. Ist eine 250g Dose.....ist zum Geschmack intensivieren.

    AntwortenLöschen