Freitag, 5. August 2016

{Werbung} Frozen Torte

Hallo ihr Lieben,
ich melde mich hiermit zurück aus einer längeren Blogpause und zeige und erzähle euch jetzt in den kommenden Tagen, was in vergangener Zeit so alles passiert ist.
Einige von euch haben es bestimmt schon  auf meiner Seite entdeckt: Ich bin seit einiger Zeit Markenbotschafterin für Renshaw und Rainbow Dust.
Die Produkte kenne ich schon eine ganze Weile und ich habe  meist meine Messebesuche genutzt um mich mit Farben und Glitzer der Firma einzudecken, weil diese mich absolut überzeugt haben. 
Als ich dann zufällig in Facebook auf den Aufruf gestoßen bin, indem Markenbotschafter gesucht wurden, habe ich nicht lange gezögert und mich gemeldet. Nach kurzer Zeit erhielt ich das erste Testpaket mit vielen bunten Produkten und habe auch sofort losgelegt und eine nach der anderen Torte gestaltet. 

Leider bin ich dann eine ganze Weile nicht dazu gekommen die gebackenen und dekorierten Werke zu posten, da ich doch eine Menge zu tun hatte bezüglich meiner Konditor-Gesellenprüfung und meiner Meisterschule. (Wenn ihr wollt, schreibe ich euch dazu auch noch einen kleinen Post!?) Nun, wo das Eine geschafft ist, habe ich wieder etwas Zeit und hohle Versäumtes nach. 

Hier seht ihr jetzt erst einmal einige Torten, welche ich mit den erhaltenen Produkten hergestellt habe. Nach und nach stelle ich euch Rezepte, Tipps und Tricks sowie Links zu den verwendeten Produkten, Farben, dem Fondant,... ein und sage euch meine Meinung dazu. Wenn ihr besondere Fragen habt, könnt ihr sie gerne stellen.

      


     

     

     


Nun zur ersten Torte. Unter dem Kleid der Elsa versteckt sich ein Wiener Boden mit feiner deutsche Buttercreme, welche ich aufgeteilt habe und mit Himbeerpaste und Zartbitterkuvertüre aromatisiert habe. 

Wiener Boden (26er Springform)

8 Eier
200g Zucker
150g Mehl
150g Weizenpuder
70g Butter
1 Prise Salz
Vanillearoma
Schale einer Zitrone

Zunächst die Eier mit den Aromen, dem Zucker und der Prise Salz gut 10-15 Minuten weiß schaumig schlagen. Währenddessen die Butter schmelzen und das Mehl mit dem Weizenpuder mischen und durchsieben. Wenn die Eimasse schaumig ist, die Mehlmischung untermelieren. Anschließend die Butter unterrühren. 
Die Masse in einen mit Backpapier eingeschlagenen Tortenring geben und bei 200° C ca. 30 Minuten backen. Den Boden nach dem Backen auf ein Gitter oder ein mit Paniermehl bestreutes Blech stürzen und ausdampfen lassen.


Der Boden wurde geschnitten und dann abwechselnd mit den verschiedenen Cremes sowie Himbeeren geschichtet und anschließend in Form gebracht. Danach habe ich die Torte mit Canache eingestrichen, da deutsche Buttercreme nicht fondanttauglich ist.

Dann habe ich die Torte komplett eingedeckt und lediglich in der Mitte ein Loch für die Puppe ausgeschnitten.



Die Beine der Puppe habe ich mit Alufolie und Klarsichtfolie eingewickelt und habe diese dann in die Torte gesteckt. Anschließend habe ich die restliche weiße Canache eingefärbt und mit einem Spritzbeutel den Dekor aufgetragen.



Mit einem feinen Pinsel habe ich mit der Metallic-Farbe kleine und große Schneeflocken auf das Kleid gemalt und anschließend das gesamte Kleid mit blauem Glitzer bestäubt. Wenn man die Torte leicht dreht bzw. wenn das Licht in verschiedenen Winkeln auf die Torte strahlt, sieht man die Schneeflocken durch schimmern. Das ist ein toller Effekt. 
Ich muss euch sagen, dass sich der weiße Fondant super einfärben ließ und von der Farbe auch nur wenig benötigt wurde, um die Farbe des Kleides zu erreichen. Das Silber deckt gut und den Glitter finde ich sowieso klasse. :D Also alles in Allem bin ich sehr zufrieden.



Verwendete Produkte:




Wenn ihr auf die Bilder klickt, kommt ihr automatisch auf einen Link, wo ihr die Produkte bestellen könnt. :)




Ich bedanke mich recht herzlich bei Renshaw und Rainbow Dust für die Bereitstellung der Produkte .


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen