Dienstag, 30. August 2016

{Rezept} Toffifee-Nougat-Törtchen mit Himbeeren und Zartbitterganache -Drip


Einen wunderschönen Guten Abend meine Lieben, 
wie versprochen kommt heute das Rezept für dieses leckere Toffifee-Nougat-Himbeer-Törtchen online. Dieses war wieder mal eine spontane Kreation.
"Selina, wir sind heute Abend auf einen Geburtstag eingeladen, möchten du und Stephan mitkommen?" 
"Ja klar gerne!"

"Gut, machst du eine Torte?"
"Ja klar, ist ja kein Problem. Hab ja noch 3 Stunden Zeit." :D
So läuft es eigentlich in 80%
der Fälle. Die Torte ist auf den Punkt fertig, aber man selber sieht richtig zerstört aus, weil man keine Zeit mehr hat um sich fertig zu machen. Wer kennt es??? Oder geht es nur mir so? 

Wenn ich nur wenig Zeit habe, mache ich meistens eine Buttercremetorte mit Himbeeren, da diese nicht so viel Zeit braucht um auszusteifen wie beispielsweise eine Sahnetorte.


Wiener Boden

8 Eier
180g Zucker
100g Mehl
100g Weizenpuder
60g Kakao 
70g Butter
2g Salz
Vanillearoma
Abrieb einer Zitrone

Zunächst die Eier mit dem Zucker, dem Salz, dem Vanillearoma sowie dem Zitronenabrieb weißschaumig schlagen.
Dies kann mitunter 15 Minuten dauern.
Währenddessen die Butter schmelzen und das Mehl, den Kakao und Weizenpuder mischen und einmal durchsieben.
Wenn die Eimasse deutlich an Volumen zugenommen hat, die Mehlmischung drüber sieben und untermelieren.
Zum Schluss die Wärme Butter dazugeben und unterheben.
Die Masse in einen mit Backpapier ausgelegten 20er Tortenring geben und bei 200 Grad ca. 25-30 Minuten backen.

Anschließend auskühlen lassen.


Für die Buttercreme:

1kg Vanillepudding nach Packungsanleitung zubereiten und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen
500g Butter, Zimmertemperatur 
300g Nougat

Zunächst die Butter weißschaumig schlagen.
Anschließend im langsamen Gang löffelweise den Pudding dazugeben und alles gut verrühren.
Nougat schmelzen.

Die Buttercreme mit dem Nougat verrühren.


Für die Ganache:

200g Zartbitterkuvertüre
200ml Sahne

Die Kuvertüre klein hacken und in eine Schüssel geben.
Anschließend die Sahne aufkochen und über die Kuvertüre gießen.
Einige Zeit warten bis sich die Kuvertüre aufgelöst hat und solange rühren bis eine homogene Masse entsteht.


Des Weiteren:

Himbeeren ca. 500g TK und 1 Packung frische
Toffifee
Mikados


Zusammensetzen der Torte:

Zunächst den Boden in 4 Schichten schneiden.
Auf den ersten Boden einen Klecks Nougatbuttercreme geben und diese glatt streichen. Anschließend die Himbeeren gleichmäßig darauf verteilen und leicht andrücken.
Einen weiteren Klecks Nougatbuttercreme auf die Himbeeren geben und diese gleichmäßig bestreichen. Danach den 2. Boden auflegen und  genauso verfahren. Zum Schluss wieder einen Boden auflegen, Buttercreme darauf verteilen, Himbeeren darauf geben, wieder Buttercreme darauf und. den letzten Boden auflegen. Die Torte kurz kühl stellen, bis die Buttercreme angezogen ist (geht sehr schnell durch die Tk-Himbeeren).
Anschließend die Torte ordentlich mit Buttercreme einstreichen und noch einmal kühl stellen bis die Buttercreme fest ist.

Nun in die Mitte der Torte die Ganache gießen und mit einer Palette von der Mitte ganz leicht zum Rand streichen, sodass sie gerade so drüber läuft.

Leicht anziehen lassen und zum Schluss mit Mikados, Toffifee und Himbeeren ausgarnieren.


Kommentare:

  1. Toll! Wenn sie so schmeckt, wie sie aussieht, dann ist sie grandios!
    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke danke :)) ohja sie ist super lecker!
      Liebe Grüße
      Selina

      Löschen
  2. die Torte sieht super lecker aus und werde ich gleich mal nachbacken. ;-)
    Wie sieht es aus mit der Buttercreme? Hast du einen Teil abgeschöpft, der nicht mit Nougat versehen wird? Außen sieht die Buttercreme auf dem Bild bei dir sehr hell aus.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh super, das freut mich :))
      Nein habe ich nicht, das ist ein heller Mandelnougat, deswegen ist die Buttercreme nicht so dunkel. Kannst aber auch den normalen Haselnussnougat verenden.

      Liebe Grüße,
      Selina

      Löschen
    2. Oh super, das freut mich :))
      Nein habe ich nicht, das ist ein heller Mandelnougat, deswegen ist die Buttercreme nicht so dunkel. Kannst aber auch den normalen Haselnussnougat verenden.

      Liebe Grüße,
      Selina

      Löschen
  3. Die Torte sieht super lecker aus.Wie müsste ich die Ganache Herstellen wenn ich Vollmilchkuvertüre nehmen möchte ?
    Kannst du mir noch verraten wie viel Puddingtüten ich für 1 kg Vanillepudding brauche und als letztes kann ich jedes Obst nehmen ?
    Schon einmal vielen Dank
    Wimse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab zwei Tüten genommen und hatte noch ca. 2EL für meine Tochter zum naschen übrig ;)
      Vollmilch müsste genauso funktionieren aber ich würde eher zur Zartbitter raten, da die Torte sonst zu süß werden könnte.

      Löschen
  4. Also wir haben dann einfach die normale Buttercreme außen drauf gemacht ��
    Unsere Familie war begeistert. Durch die herben Himbeeren und das süße Nougat war die Torte nicht ganz zu süß. Hat allen sehr sehr gut geschmeckt :-D

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,

    die Torte sieht super aus, die werde ich mal ausprobieren... kann man die am Abend machen, über Nacht kalt stellen und erst am nächsten Nachmittag essen?

    Grüße
    Maj

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,🙋
    Ich hätte gerne mal gewusst was weizenpuder ist und was ich vielleicht stattdessen nehmen könnte.
    Vlg Samira😊

    AntwortenLöschen