Samstag, 13. August 2016

{Rezept + Anleitung} Frozen Torte ( Schultüte ) Himbeer Buttercreme



Hallo meine Lieben,
heute war bei uns in Sachsen-Anhalt Einschulung. Diesbezüglich habe ich diese hübsche Schultütentorte gemacht und spontan die einzelnen Entstehungsschritte fotografisch festgehalten. So habt ihr die Möglichkeit diese Torte ganz einfach nachzubacken.

Zunächst einmal zu dem Aufleger. Diesen habe ich aus Fondantpapier, welches eigentlich zum bedrucken gedacht ist, gefertigt. Zuerst habe ich mir im Internet ein schönes Bild von Anna und Elsa rausgesucht. Anschließend habe ich das Papier auf den Bildschirm gelegt und die äußeren Linien nachgezogen. 





Danach habe ich das Bild nur noch ausgemalt.




Verwendet habe ich unter anderem diese Farben. Sie sind sehr ergiebig, das heißt man braucht nur sehr wenig Farbe.


Zutaten:

12 Eier
500g Zucker
2g Salz
500g Zartbitterkuvertüre
500g Butter
400g Mehl
1 Pck. Backpulver
Vanillearoma

Zunächst werden die Eier mit dem Zucker, dem Aroma sowie dem Salz weiß-schaumig geschlagen, bis sie mindestens das Doppelte ihres Volumen angenommen haben. Dies kann mitunter 15 Minuten dauern.
Währenddessen wird die Butter mit der Kuvertüre geschmolzen.
Nun das Mehl mit dem Backpulver mischen und über die Eimasse sieben und unterheben. Zum Schluss die Kuvertüre-Butter-Mischung unter die Masse heben und alles in einen mit Backpapier ausgelegten Backrahmen geben.
Bei 175 ° C ca. 25-30 Minuten backen.
Den Boden anschließend gut auskühlen lassen.

Nun die Buttercreme herstellen. Zum Füllen habe ich eine deutsche Buttercreme verwendet. Diese wird immer im Verhältnis 1 zu 1,5-2 hergestellt. Das heißt auf einen Teil Butter kommt 1,5 bzw. 2 Teile Vanillecreme ( Vanillepudding )

Ich habe hier 500g Butter und 1kg Vanillecreme verwendet.
Den Pudding solltet ihr am Besten ein paar Stunden früher herstellen, damit dieser genug Zeit zum Abkühlen hat. Butter und Pudding sollten nämlich die selbe Temperatur haben.
Um die Buttercreme herzustellen wird zunächst die Butter weißschaumig gerührt. Anschließend wird löffelweise der Pudding untergerührt. Evt. kann die Buttercreme noch mit Fruchtpasten, Kuvertüre, Alkohol oder Ähnlichem aromatisiert werden.

Kommen wir nun zum Zusammensetzen. Zunächst die Form der Schultüte herausschneiden. Prinzipiell ergibt dieses Blech 2 Schultüten. 



Die Abschnitte, welche rechts und links entstehen, könnt ihr nämlich noch einmal zu einer Tüte zusammensetzen oder aber ihr friert sie ein und macht bei Gelegenheit Cakepops daraus.


Dann wird das Dreieck in 3 Böden geschnitten.


Der unterste Boden wird mit etwas Läuterzucker, welchen ich mit Himbeerpaste versetzt habe, getränkt. Anschließend kommt eine Schicht Buttercreme darauf, welche dann glatt gestrichen wird. Anschließend werden ca 200g Himbeeren darauf verteilt und mit Buttercreme bedeckt.


 Dann wird der mittlere Boden aufgesetzt und wieder getränkt. Darauf kommt noch einmal Buttercreme, Himbeeren und wieder Creme. Wenn die Torte gefüllt ist, wird diese für ca. 30 Minuten kalt gestellt, sodass sie fest werden kann.



Nachdem die Torte fest geworden ist, kann sie eingestrichen werden.

Zum Einstreichen könnt ihr eigentlich jede fondanttaugliche Creme verwenden. Ganache, französische, amerikanische oder italienische Buttercreme,...
Ich habe hier eine amerikanische Buttercreme verwendet. Diese besteht aus 250g Butter und 500g Puderzucker, etwas Milch sowie Vanillearoma.



Nach dem Einstreichen habe ich die Torte noch einmal kühl gestellt, damit sie fest werden kann.
Während die Torte kühlt, habt ihr Zeit um den Fondant zu färben. 



Hier habe ich den Fondant von Renshaw benutzt und ihn mit den oben gezeigten Progel Farben von Rainbow Dust eingefärbt. Einen Teil habe ich weiß gelassen.


Nach dem Eindecken habe ich einen Teil der zum Einstrichen verwendeten Creme blau gefärbt und eine Kante um die Torte gespritzt.



Mit der restlichen Creme habe ich kleine Blümchen auf die Torte gespritzt und die Mitte mit etwas Glitzer verziert.


Des Weiteren habe ich die ganze Tüte mit etwas Glitzer verziert und das war es eigentlich auch schon :)



Die meisten der verwendeten Produkte wurden mir von Renshaw und Rainbow Dust zur Verfügung gestellt. Dankeschön an dieser Stelle ! 


Kommentare:

  1. Danke,für die tollen Bilder...bin schon gespannt auf das Rezept morgen..
    Einen schönen Sonntag ,
    Bille

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich möchte für meinen Sohn auch eine Torte als Schultüte backen und fertig gestalten, hab aber nur eine Frage und zwar möchte ich gerne wissen wie groß der Backblech ist? Also wie groß ist der Kuchen in Rechteckform?
    Würde mich freuen wenn du mir antworten würdest.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen