Samstag, 29. August 2015

{Rezept und Anleitung} Frankfurter Kranz - ein echter Klassiker :)





Hallo meine Lieben,

vor kurzem habe ich mir endlich meine Ringbackform bestellt. Die stand schon lange auf meiner Liste und jetzt ist sie endlich da. Und wie es dann halt so ist bei uns Backverrückten, muss die neuste Errungenschaft auch gleich ausprobiert werden. Ein Frankfurter Kranz soll es sein, den haben sich nämlich einige von euch gewünscht.


Für den Boden:

7 Eier
300g Zucker
450g Mehl
300g Butter, flüssig
200ml Sahne
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
Vanillearoma


Eier, Zucker, Salz und das Vanillearoma gut schaumig rühren bis die Masse das Doppelte bis Dreifache seines ursprünglichen Volumens angenommen hat.

Danach langsam die Butter und die Sahne dazugeben.

Zum Schluss das Mehl mit dem Backpulver sieben und unter den Teig melieren (heben).

Den Kuchen nun in eine gefettete Ringform geben und bei 160° 40 Minuten backen.

Auskühlen lassen.



Für die Buttercreme:


4 Eier
1 Prise Salz
200g Zucker
500g Butter, zimmerwarm
1 Vanilleschote

200g Zartbitterkuvertüre, flüssig und abgekühlt


Zuerst die Eier mit dem Zucker schaumig rühren.
Die Masse mit der Schüssel in ein heißes Wasserbad stellen und weitere 5 Minuten aufschlagen. Die Eimasse sollte ca. 40 Grad haben.
Wenn die Creme warm geworden ist, nimmt man sie aus dem Wasserbad heraus und schlägt sie wieder kalt.
Danach die Butter in einer separaten Schüssel 10 Minuten weiß schaumig rühren.
Anschließend das Vanille-mark und die Eiermasse nach und nach bei niedriger Stufe zur Butter geben.

Ein Drittel der Buttercreme in ein separates Schälchen geben und mit einem Schneebesen mit der Kuvertüre verrühren.


Des Weiteren benötigt werden:

Himbeer-Johannisbeer-Konfitüre
Haselnusskrokant
Giotto
evt. eine Spirituose zum Tränken der Böden

Zunächst schneidet ihr den Ringboden in 4 gleichmäßig dicke Schichten.

 

 

Anschließend entfernt ihr die Krümel.

 

Nun könnt ihr den ersten Boden gegebenenfalls mit Alkohol und einem Pinsel tränken und gebt dann mit einem Schaber Buttercreme auf den Ring.

 

Diese verteilt ihr dann gleichmäßig und legt den nächsten Boden auf. Eventuell wieder tränken.

 

Rührt nun die Konfitüre in einem Schälchen glatt und streicht diese dann auf den Boden.

 

Danach evt. wieder tränken und anschließend die Schicht Schokobuttercreme auftragen...

 

...und glatt streichen.


Dann den Deckel aufsetzen und den ganzen Krank kühl stellen. Anschließend mit Buttercreme einstreichen.

 

Für die Rundungen benutzt ihr am Besten ein Stück Backpapier. Damit bekommt ihr den Kranz schön rund eingestrichen.

Nun könnt ihr den Ring mit dem Krokant bestreuen. Danach setzt ihr einen Torteneinteiler auf und spritzt dann s-förmige Rosetten auf, auf welche ihr dann eine Giotto-Kugel setzen könnt.
Und fertig ist euer Frankfurter Kranz.

Ihr solltet übrigens darauf achten, dass ihr den Kranz an keinen feuchten Ort stellt, da sonst das Krokant Feuchtigkeit zieht.





Ich hoffe die Anleitung hilft euch bei eurem Frankfurter Kranz. Liebe Grüße,

Selina ♥

 


   




   





Kommentare:

  1. Hallo,
    super beschrieben, aber ich hab da eine kleine Frage:)
    Hast du den Teig getränkt und wenn ja mit welchem Alkohol?
    LG
    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein habe ich in dem Fall nicht, kannst du aber. Zum Beispiel mit Weinbrand.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Wow, der sieht ja mega aus!!! Da kommen Kindheitserinnerungen hoch - bei meiner Oma gab's immer Frankfurter Kranz.<3
    Und Deine Anleitung ist wirklich super hilfreich und anschaulich :)
    Ich werd' gleich mal weiter schauen, was es bei Dir sonst noch so zu entdecken gibt. Und Follower werde ich auch SOFORT! ;)
    Ganz liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi :) Das ist aber lieb von dir :) Vielen Dank !


      Liebe Grüße Selina

      Löschen