Freitag, 27. Juni 2014

{Rezept} Kirschkuchen mit Puddingfüllung



Heute habe ich ein tolles Kirschkuchen-Rezept für euch. Ganz easy
Obstboden + Vanillepudding + Kirschen + Tortenguss = Lecker³

Angestiftet zu diesem süßen Verbrechen wurde ich vom BAEKKA Online-Shop, welcher mir mal wieder eine tolle Form zum Testen bereitgestellt hat. (Vielen lieben Dank ♥) Und ratet mal um welche Form es sich handelt?
Genau, um eine Obstbodenform in knalligem Quietsch-Grün welche super zu meinen kleinen blauen Baekka-Blümchen-Muffin-Förmchen passt, die ich schon testen durfte. (soll ja auch im Schrank alles zusammen passen :P)

Wie auch die andere Form ist diese ebenfalls zu 100% aus Platin-Silikon. Was es genau damit auf sich hat, kann ich euch nicht sagen. Aber, dass an diesen Förmchen kein Teig haften bleibt und sich die Gebäcke super aus der Form lösen, dass kann ich euch auf jeden Fall sagen.
Man muss die Form nur einmal mit kaltem Wasser abspülen und schon ist sie einsatzbereit.

Echt klasse und genau mein Ding :)

Aber nun will ich euch nicht weiter auf die Folter spannen. Hier kommt das Rezept:


Was ihr benötigt:

500 g Kirschen
1 Pck Tortenguss, rot
2 Pck. Puddingpulver, Vanille
80 g Zucker
500 ml Milch

250 g Margarine
200 g Zucker
2 Pck Vanillezucker
4 Eier
350 g Mehl
2 TL. Backpulver
4 EL Milch



Wie ihr es macht:

Zuerst die Margarine geschmeidig rühren. Danach den Zucker und den Vanillezucker dazu geben und weiter schlagen.Anschließend die Eier einzeln unter die Mass rühren. Ihr könnt euch hier ruhig für jedes Ei eine Minute Zeit lassen. Zum Schluss das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch in 2 Portionen kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. 
Nun den Teig in der Obstform verteilen und glatt streichen.

Den Boden bei 160° Umluft ca. 35 Minuten backen.
Dann vollständig auskühlen lassen.


   

Während der Boden abkühlt, könnt ihr die Kirschen entsteinen und den Pudding zubereiten.
Dafür kocht ihr den Pudding nach Packungsanleitung, benutzt jedoch anstatt eines Liters Milch nur einen halben Liter.

Wenn ihr den Pudding gekocht habt, lasst ihr auch diesen abkühlen.



Wenn alle soweit abgekühlt ist, könnt ihr den Boden mit dem Pudding füllen und diesen glatt streichen. Stellt den Boden nun eine halbe Stunde kühl, damit der Pudding fest werden kann.

Anschließend gebt ihr die Kirschen darauf und gießt den Tortenguss darüber.

Nun nur noch einmal kalt stellen und fertig ist euer Kirschkuchen.





Zum Schluss möchte ich mich noch einmal bei dem Baekka-Shop für die Bereitstellung der tollen Form bedanken. Sie gefällt mir richtig gut und ich sie wird garantiert noch viele viele Male zum Einsatz kommen.



   


Kommentare:

  1. Sieht suuuuuuper lecker aus!
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :) Vorgestern ausprobiert, super Kuchen :)
    Habe allerdings Erdbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren genommen, weil ich zu faul war die Kirschen zu entsteinen :) Nächstes mal mache ich aber nur 2/3 vom Teig, der ist so dick geworden (bestimmt doppelt so dick wie deiner auf den Fotos). Geschmacklich trotzdem sehr lecker :)
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,
      schön, dass dir das Rezept gefällt und der Kuchen geschmeckt hat.
      Ja, meine Form war ziemlich groß. Für eine normale Form reicht sicher auch die halbe Menge Teig.

      Liebe Grüße, Selina :)

      Löschen