Dienstag, 31. Dezember 2013

Silvester - Cupcakes :)


Ich habe die Ehre bei Selina (TortenLust) das alte und für mich größtenteils
glückliche Jahr 2013 ausklingen zu lassen.

Seit ich im März zum zweiten Mal Mama geworden bin, habe ich meine Liebe zum Backen entdeckt. Meist muss es schnell gehen: wer Kinder hat, weiß warum J

Bei „Miriams Dancing Cupcakes“ habe ich das perfekte „Dessert“ für den Silvesterabend entdeckt – und mit viel Liebe kreiert: HUGO – Cupcakes!









Teig für 12 Cupcakes (reicht für ein paar mehr):



80 g weiche Butter
160 g Zucker
1 Prise Salz
240 g Mehl
3 TL Backpulver
Schale von einer Biolimette
1 EL gehackte Minzblätter
2 Eier
200 ml Prosecco
140 ml Milch
2-4 EL Holunderblütensirup (nach Geschmack)
ca. 12 TL Holunderblütensirup zum Tränken



Topping:

250 g Puderzucker
100 g weiche Butter
ca. 4 EL Holunderblütensirup



Das Muffinblech mit hübschen Förmchen auslegen und den Ofen auf 175 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.



Die Butter und den Zucker mit dem Mixer cremig rühren. Mehl, Salz, Backpulver, Limettenzesten und gehackte Minze in einer Schüssel mischen. Milch, Prosecco, Eier und Holunderblütensirup verquirlen. Die Mehl- und Milchmischung abwechselnd unter die Butter rühren. Den Teig in die Förmchen verteilen und ca. 15 – 20 Min backen.

Danach auf ein Kuchengitter stellen, mehrmals einstechen und mit jeweils einem TL Holunderblütensirup beträufeln und abkühlen lassen.



Für das Topping die Butter schaumig rühren, den Zucker unterrühren und so viel Holunderblütensirup dazumischen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und ein hübsches Häubchen auf den Hugo setzen. Mit einem Minzblatt und Strohhalm dekorieren.


Prost!




Ich wünsche einen guten Rutsch und ganz viel Glück, Gesundheit und Freude

für das neue Jahr 2014!!

Juliane Seidel
 

Kommentare:

  1. Guten morgen ;) die habe ich gestern auch für unseren Silvesterabend gezaubert ;) Köstlich. Das Rezept habe ich ebenfalls bei Miriam entdeckt

    LG Linda

    AntwortenLöschen
  2. ohhh, die klingen ja wirklich sehr lecker! :)
    liebe Grüße,
    blubbiefish

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich köstlich an! Ich habe mir schon so oft vorgenommen, Hugo mal als Torte/Cupcake/Praline zu verwenden, und es nie geschafft. Vielleicht schaff ich es nun mal, dank deinem leckeren Beitrag!

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen