Freitag, 13. Dezember 2013

{Rezept} Tannenbaum-Cakepops



Von den Resten, die in meiner Weihnachtsbäckerei übrig geblieben sind, habe ich spontan ein paar Tannenbaum-Cakepops gemacht, die sooooo lecker waren, dass ich sie euch unmöglich vorenthalten kann:

     
Was ihr braucht:

200g Sahne
200g Zucker
150g Mehl
100g Kakao
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
4 Eier

Kuvertüre, Zartbitter

Bei diesem leckeren und vor allem super saftigen Schokokuchen handelt es sich um einen so genannten All-in-Kuchen. Das heißt ihr gebt einfach alle Zutaten in eine Rührschüssel und verrührt alles kräftig. Also Sahne, Zucker, Mehl, einfaches Kakaopulver,  Vanillezucker, Backpulver, Eier und Rumaroma gut verrühren, bis ein dünnflüssiger Teig entsteht. 

Den Teig in eine gefettete und gemehlte Kastenform einfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 180° ca. 50-60 Min. auf der mittleren Schiene backen. 10 Min. in der Form abkühlen lassen. Anschießend auf ein Gitterrost stürzen und ganz abkühlen lassen, am besten über Nacht.

Am nächsten Tag müsst ihr den Kuchen dann ganz fein zerkrümeln und mit eurer Lieblingsmarmelade bzw. eurem Lieblingsgelee vermischen. Ihr müsst so viel Marmelade dazu geben, bis ihr mit der Hand etwas Kuchenmasse zusammen drücken könnt, ohne das die Masse ihre Form verliert.

Anschließend müsst ihr die Masse nur noch in kleine Portionen (ca. 35g) aufteilen und kleine Kegel formen. In diese steckt ihr anschließend eure Stiele, die ihr vorher in etwas geschmolzene Kuvertüre getaucht habt.

Lasst dann die Rohkörper im Eisfach ein paar Minuten fest werden. Danach könnt ihr diese dann mit Küvertüre überziehen und mit grünem Glitter und kleinen grünen Perlen verzieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen