Samstag, 7. Dezember 2013

Das 7. Türchen !

Alles glänzt, so schön gold! Zu Weihnachten erwacht das kleine Mädchen in mir. Alles glitzert und glänzt und sogar gold mag ich plötzlich.
Ich möchte euch heute ein Rezept vorstellen, mein persönliches Highlight auf dem Plätzchenteller. Und etwas gold darf bei diesen kleinen Leckerlis nicht fehlen. 
Und schreckt vor dem Rezept nicht zurück, auch ich bin kein Fan von Kaffee im Gebäck. Sie schmecken fabelhaft!
Hier nun das Rezept zu den Kahlua Keksen


Ihr braucht

für den Teig:


120 g Mehl
20 g Kakao
1/2 EL Espressopulver (kein Instant)
120 g weiche Butter
50 g Puderzucker
1/2 TL Vanillepulver


für die Füllung:


1 Blatt weiße Gelatine
40 g weiche Butter
40 g Puderzucker
1/2 EL Kakao
1/2 EL Espressopulver 
2 EL Kahlua-Likör


heizt den Ofen auf 180 Grad vor.


Mischt Mehl, Kakao und Espressopulver. Rührt Butter, Zucker und Vanille cremig, Mehlmix zügig unterkneten.


Aus dem Teig ca. 50 haselnussgroße Bällchen formen, mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bleche legen, drückt sie etwas flach und backt sie auf der mittleren Schiene ca 10 - 12 Minuten. Abkühlen lassen


Für die Füllung Gelatine einweichen. Butter, Zucker, Kakao und Espressopulver verrühren. Likör erhitzen, ausgedrückte Gelatine darin auflösen, etwas von der Buttercreme untermischen. Den Gelatinemix unter die übrige Buttercreme rühren.


Creme auf die Hälfte der Plätzchen spritzen. Die anderen Plätzchen darauf setzen und leicht andrücken. Zum Festwerden kalt stellen. Plätzchen entweder mit Kakaopulver bestäuben oder mit etwas essbarem Blattgold verzieren.


Ich wünsche euch allen viel Spass beim nachbacken, besinnliche Tage mit euren Familien, lasst es euch gut gehen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen