Mittwoch, 11. Dezember 2013

Das 11. Türchen :)


Hallo ihr Lieben Backverrückten. 


Heute darf ich euch das 11. Türchen zeigen und habe mich da für das Weihnachtsgebäck entschieden. Ich weiß nicht mehr wie es heißt und da ein paar Weihnachtsgewürze drin sind, ist es das Weihnachtsgebäck.

Zunächst zum Teig:

240g Mehl
60g pflanzliches Backfett
60g gekühlte Butter
Saft einer Orange und eine Prise Salz




Das Mehl, das Backfett und die gekühlte Butter kommen für etwa 20 Minuten in den Gefrierschrank. Den Saft mit der Prise Salz kommt solange in den Kühlschrank.

Wenn die 20 Minuten um sind aus allem einen Teig kneten und in den Kühlschrank legen.

Jetzt könnt ihr schon mal die Füllung machen:

75g brauner Zucker
60ml Portwein
300g tiefgefrorene Preiselbeeren
1 TL Zimt
1 TL Ingwer
½ TL Nelkenpulver
75g getrocknete Korinthen
75g Rosinen
30 getrocknete Cranberries



Das macht ihr alles zusammen in einen Topf und lasst es zuerst auf höchster Stufe etwas kochen und dann auf niedriger Stufe etwa 20 Minuten köcheln lassen. Danach gebt ihr noch folgendes hinzu:

75ml Brandy
3 Tropfen Mandelextrakt
1 TL Vanilleextrakt
2 EL Honig

Alles weiterhin bei niedriger Hitze durch köcheln lassen. Es riecht herrlich nach Weihnachten in der Küche. Nun die Füllung vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Weiter geht es zum Teig.

Den rollt ihr auf einer bemehlten Fläche aus und stecht Kreise aus, die Muffinformen ausfüllen. Ich habe dafür eine Glasschale verwendet. Daraus macht ihr 12 Kreise für ein Muffinblech und den Rest verwendet ihr um entweder Sterne oder Streifen auszustechen, zu zuschneiden. Nun kommt die Füllung in die Förmchen und die Sterne oder Streifen auf die Füllung drauf. Die Nester gehen dann für etwa 15 Minuten bei 180°C in den Ofen.


Nicht wundern, es bleibt noch Füllung übrig. Ihr könnt es einfrieren oder auch als eine andere Art von rote Grütze mit Vanillesoße essen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen