Mittwoch, 14. August 2013

Mini - Cupcakes in the Mix !

Bis vor einiger Zeit habe ich noch nie mit Schokoladen-Modelliermasse gearbeitet, bin aber nach einem kleinen Testlauf total begeistert von ihr. Sie lässt sich sehr gut verarbeiten, auch wenn man sie vor Gebrauch sehr gut und fest durchkneten muss, aber das muss man ja bei z.B. Fondant auch machen.
Außerdem ist die Herstellung echt easy. 

Ich habe sie benutzt um kleine Schokoladen-Schmetterlinge für Mini-Cupcakes auszustechen und bin begeistert. Die Schoko-Modelliermasse schmeckt mir auf jeden Fall besser als Fondant und geht echt einfach. 

Ich habe kleine Ausstecher, die das Ausgestochene auch gleich noch mit einer Prägung versehen und man sieht in meinem Fall sogar die Linien von den Schmetterlingsflügeln.



Was ihr braucht:

200g Zartbitter-Kuvertüre
100g Sirup (z.B. Karamel-Sirup)

Wie ihr es macht:


1. Zuerst müsst ihr die Zartbitterschokolade in einem kleinen Gefäß in der Mikrowelle schmelzen.
2. Anschließend gebt ihr den Sirup dazu und verrührt alles gut.
3. Jetzt nur noch in den Kühlschrank stellen und über Nacht fest werden lassen.
4. Vor der Verarbeitung noch einmal gut durchkneten und schon kann es los gehen.

Ein kleiner Tipp von mir: Wenn ihr die geschmolzene Schokolade in einen Gefrierbeutel gießt und dann den Sirup darauf drückt und in der Tüte alles vermengt, funktioniert es auch super. Diese Tüte könnt ihr dann so wie sie ist in den Kühlschrank legen.



P.s.: Entschuldigt die Bilder, es war mitten in der Nacht und ich war müde und hatte nur mein altes Handy zur Hand.



Die Bilder sind übrigens dieses Jahr zu Ostern entstanden. Es gab:
(Es sind alles Mini-Cupcakes)


1.Schokoladen Cupcakes mit Nougat-Ganache

2.Yogurette Cupcakes mit Jogurette-Frosting

3.Raffaello Cupcakes

4.Mandel-Cupcakes mit weißem Schokoladen-Frosting

5.Himbeer-Schoko-Cupcakes mit Weißer-Schokolade-Himbeer-Frosting



1.Mini-Schokoladen-Cupcake mit Nougat Ganache 

(erfordern einen Tag vorher die Vorbereitung der Ganache)


Was ihr braucht:

150g Mehl
150g Zucker
150g Butter
40g Kakao
70g Zartbitterschokolade, geschmolzen
3 Eier
100ml Buttermilch
1 Prise Salz
2 TL Backpulver

400g Nougat-Schokolade
200ml Sahne


Wie ihr es macht:

am Vortag

1. Die Sahne aufkochen und die Schokolade darin schmelzen.
2. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

am nächsten Tag

3. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen.
4. Nach und nach die Eier dazu geben und ebenfalls unterrühren.
5. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakaopulver vermischen und mit dem Salz zu dem Teig geben und alles verrühren.
6. Zum Schluss die Buttermilch und dann die geschmolzene Schokolade unterrühren und den Teig in die Papierförmchen im Muffinblech füllen.
7. Bei 175° Umluft ca. 20 Minuten backen.

8. Die Ganache aufschlagen und in einen Spritzbeutel füllen. Anschließend auf den erkalteten Muffin spritzen und nach Wunsch verzieren

Ich habe kleine Blumen aus hellblauem Marzipan ausgestochen.





2. Yogurette-Cupcakes


(erfordern einen Tag vorher die Vorbereitung der Ganache)


Was ihr braucht:

100g Butter
100g Zucker
250g Mehl
2 Eier
1 Pck. Vanillezucker
200g Joghurt
3 TL Backpulver
Yogurette-Riegel, klein schneiden

400g Yogurette
200g Sahne


Wie ihr es macht:

am Vortag

1. Die Sahne aufkochen und die Schokolade darin schmelzen.
2. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

am nächsten Tag

3. Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
4. Nach und nach die Eier dazu geben und ebenfalls unterrühren.
5. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zu dem Teig geben und alles verrühren.
6. Zum Schluss den Joghurt und die Yogurette-Stückchen unterrühren und den Teig in die Papierförmchen im Muffinblech füllen.
7. Bei 175° Umluft ca. 20 Minuten backen.

8. Die Ganache aufschlagen und in einen Spritzbeutel füllen. Anschließend auf den erkalteten Muffin spritzen und nach Wunsch verzieren

Ich habe halbe Yogurette-Riegel hineingesteckt, ihr könnt aber auch Erdbeeren oder ähnliches nehmen.



3. Raffaello-Cupcakes




Was ihr braucht:

150g Mehl
150g Zucker
50g Butter
150ml Milch
2 Eier
1 Pck. Vanillearoma
2 TL Backpulver
12 Raffaello

Kokosflocken
50g Frischkäse
30g Butter
250g Puderzucker


Wie ihr es macht:

1. Butter und Zucker schaumig schlagen.
2. Nach und nach die Eier und das Vanillearoma dazu geben.
3. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch unter die Butter-Eier-Masse geben.
4. Den Teig in die Papierförmchen geben und eine Raffaellokugel hineindrücken. Dann diese mit etwas Teig bedecken.
5. Bei 175° Umluft ca. 20 Minuten backen.

6. Die Butter und den Frischkäse cremig rühren und anschließend den Puderzucker hinzufügen. Alles schön verrühren und anschließend mit einem Messer auf die erkalteten Cups streichen.

Ihr könnt auch einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle nehmen und eine Schnecke auf den Cupcake spritzen.

7. Die Kokosflocken in eine Schüssel geben und den Cupcake hineindrücken, bis das Frosting mit Kokosflocken bedeckt ist. Eventuell dreht ihr den Cup ein wenig.

Ich habe sie übrigens noch mit einer kleinen Blume aus Schoko-Modelliermasse verziert.




4. Mandel-Cupcakes



Was ihr braucht:

170g Mehl
150g Butter
170g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
70g gemahlene Mandeln

150g weiße Schokolade
150g Frischkäse
50g Butter

evt. 50g gemahlene Mandeln


Wie ihr es macht:

1. Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
2. Nach und nach die Eier dazu geben und ebenfalls unterrühren.
3. Das Mehl mit dem Backpulver und den Mandeln vermischen und zu dem Teig geben, alles verrühren.
4. Zum Schluss den Teig in die Papierförmchen im Muffinblech füllen.
5. Bei 175° Umluft ca. 10 Minuten backen.

6. Die weiße Schokolade schmelzen.
7. Butter und Frischkäse verrühren.
8. Die weiße Schokolade zur Butter-Mischung geben und alles gut verrühren.

Wer mag kann noch die gemahlenen Mandeln dazu geben.

Wenn die Masse zu weich ist einfach eine viertel Stunde in den Kühlschrank stellen.

9.Zum Schluss die abgekühlten Cups mit der Masse verzieren und dekorieren.

Ich habe kleine Schmetterlinge aus Schoko-Modelliermasse ausgestochen.



5.Himbeer-Schoko-Cupcakes mit Weißer-Schokolade-Himbeer-Frosting



Was ihr braucht:

150g Mehl
100g Butter
100g Zucker
2 Eier
1 EL Kakao
1 TL Backpulver
Himbeeren, frische oder tiefgekühlte

150g weiße Schokolade
150g Frischkäse
50g Butter
ein paar pürierte Himbeeren
(Hier kann ich keine genaue Mengenangabe geben, da ich es nach Gefühl gemacht habe)


Wie ihr es macht:

1. Die Butter mit dem Zuckerschaumig schlagen.
2. Nach und nach die Eier dazu geben und ebenfalls unterrühren.
3. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakaopulver vermischen und zu dem Teig geben, alles verrühren.
4. Zum Schluss den Teig in die Papierförmchen im Muffinblech füllen und jeweils eine Himbeere hineindrücken. Anschließend wieder mit etwas Teig bedecken.
5. Bei 175° Umluft ca. 10 Minuten backen.

6. Die weiße Schokolade schmelzen.
7. Butter und Frischkäse verrühren.
8. Die weiße Schokolade zur Butter-Mischung geben und alles gut verrühren.
9. Zum Schluss das Himbeerpüree unter die Masse rühren.


Wenn die Masse zu weich ist einfach eine viertel Stunde in den Kühlschrank stellen.

9.Zum Schluss die abgekühlten Cups mit der Masse verzieren und dekorieren.

Ich habe kleine rosa Blümchen aus Fondant ausgestochen und diese auf die Cups gesetzt. 

















Selina <3



Kommentare:

  1. Meine Güte sehen die alle toll aus! Die Eierbrötchen dazwischen sind gut ^^ Von den Cupcakes würde ich am liebsten alle probieren wollen! Lecker ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :) vielen lieben Dank! Ja, die Cups hab ich zu Ostern gemacht, deshalb die Eierbrötchen :D. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken, sie sind alle zu empfehlen :P

      Löschen
  2. Gibt es für Frischkäse auch eine Alternative (auch nicht Quark oder so)?, denn die meisten mögen sie nur süß...

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Selina,

    erstmal Kompliment an deine tolle Seite und deine tollen Kreationen!!
    Brauche bitte deine Hilfe!
    Am Sonntag muss ich für eine Geb.feier die Schoko-Muffins mit Nougat-Ganache mitbringen. Zeitlich gesehen ist es gerade sehr eng bei mir... denkst du es geht dass ich sie am Freitag backe und auch die Ganache vorbereite und die Ganache am Samstag schon drauf streiche?
    Bitte dringend um deine Antwort! Dankeeee! :-*

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :-)
    Welchen Sirup hast du denn für die Schokoladen-Modelliermasse verwendet? :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :-)
    Welchen Sirup hast du denn für die Schokoladen-Modelliermasse verwendet? :-)

    AntwortenLöschen