Freitag, 15. März 2013

..eine knetintensive Angelegenheit oder auch FONDANT !

Überlebenswichtig für jede Fondanttorte ist, wie sollte es auch anders sein, der FONDANT. Am Anfang meiner Hobbybäcker-Tage habe ich ihn immer im Internet bestellt, bin dann jedoch auf die Seite der TORTENTANTE gestoßen und somit auch auf ihr super Fondantrezept und mache ihn seit dem genau und immer nach diesem Rezept und bin voll und ganz zufrieden.


Was ihr braucht:

1 kg Puderzucker
120 ml Glukosesirup
ein paar Tropfen Butter-Vanille-Aroma
1 Pck. gemahlene Gelatine
1 EL Glycerin
6 EL Wasser
1/2 Teelöffel Salz

Wie ihr es macht:

1. Die Gelatine im Wasser einweichen und quellen lassen und anschließend in der Mikrowelle auflösen.

2. Dann den Sirup, das Glycerin, das Aroma und das Salz hinzugeben.

3. 350g Puderzucker in eine Schüssel sieben und die Gelatine-Mischung hinzugeben.

4. Alles mit einer Küchenmaschine mit Knethaken kneten.

5. Den restlichen Puderzucker auf eine saubere Arbeitsfläche geben und mit dem Fondant aus derSchüssel verkneten.

6. Den Fondant luftdicht verpacken.


Was brauche ich zum Eindecken bzw Ausrollen?

1.Ausrollen des Rollfondant geht am besten auf der Arbeitsplatte. Achtung ihr braucht eine Menge Platz. Außerdem solltet ihr lieber zu viel als zu wenig nehmen, damit die Torte auch wirklich überall bedeckt ist! Die Reste werde ja eh abgeschnitten.

2.Zum Ausrollen verwendet ihr am Besten etwas sehr fein gesiebten Puderzucker, Speisestärke oder eine Silikon-matte.  

3.Des Weiteren könnt ihr entweder ein normales Nudelholz nehmen oder eins, welches mit Silikon umhüllt ist oder auch einen Ausrollstab aus Holz oder Plastik:


Den Rollfondant am Anfang etwas dicker ausrollen, da es etwas Übung erfordert, eine Torte einzudecken und der Fondant euch sonst eventuell reißt. 
Wenn ihr den Fondant ausgerollt habt, könnt ihr ihn über das Nudelholz oder den Ausrollstab legen, sodass auf beiden Seiten gleich viel Fondant runter hängt und könnt ihn so leichter auf die Torte legen. 

Womit glätten?

Um ihn zu glätten benutze ich einen Glätter aus Plastik, den ich für 5,50€ bei Tortissimo gekauft habe. Mit diesem Glätter bekommt ihr die Kanten und Flächen schön glatt.

Was ist Modellierfondant?


Aus Modellierfondant lassen sich sehr gut Figuren und dreidimensionale Dekokörper formen. 

Dieser wird hergestellt indem man 500g Fondant mit einem Teelöffel CMC verknetet.


Der MF lässt sich lange bearbeiten (ca. 30-60min je nach CMC-Menge),ergibt feste Figuren und man kann die Dekoration gut vorbereiten. Außerdem ist der MF beliebig färbbar und lässt sich bemalen.

Die Figuren brauchen jedoch ziemlich lange zum Trocknen und sind je nach Größe sehr schwer. Außerdem sollten die Figuren möglichst aus einem Stück modelliert werden, da sich nichts nahtlos ansetzen läss


Selina <3

Kommentare:

  1. Hallo hätte ein frage hab mir so eine silikonform gekauft wo man blumen machen kann können sie mir sagen wie das jetzt funktioniert und ob ich es auch mit normalen fondant machen kann.gruss eli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja geht. Silikonform mit Weizenpuder , Stärke , oder Puderzucker pudern, dann Fondant reindrücken und dann wieder rausnehmen. :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hi Selina,

    mich würde interessieren, welchen Glukosesirup du verwendest, also welche Marke? Weil da gibt es ja Unterschiede. Ich hatte mal einen verwendet, der war nur leider nicht hell, deshalb hat der Fondant einen unschönen Gelbstich bekommen.

    Viele liebe Grüße
    Frau-Zuckerfee
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. habe den im Internet bestellt weiß nicht mehr genau wo. Glaube bei Pati Versand.

      Liebe Grüße

      Löschen